Beratung zur Riester Rente mit ETFs

“Unzufrieden mit der Entwicklung meiner bestehenden Riester-Rente (Provisionsprodukt) recherchierte ich nach Alternativen. Als eigentlich bekennender Aktienfan, stellte sich für mich die generelle Frage, ob es in Zeiten der Nullzinsphase überhaupt noch sinnvoll ist ein Garantieprodukt im Portfolio zu behalten. Da ich aber zumindest ein solches Produkt, welches auch noch steuerlich gefördert wird, weiter besparen wollte, traf ich die grundsätzliche Entscheidung pro Riester. Um aber bei einem Wechsel nicht erneut hohe Vertriebskosten bezahlen zu müssen, suchte ich auch gezielt nach provisionsfreien, sog. Nettotarifen. Die Tatsache, dass man hier auf kostengünstige ETFs zugreifen kann, die vor allem die Aktienquote kostengünstig abbilden, machte die Entscheidung umso leichter. Bei der Recherche traf ich auf Herrn Matthias Kokot, der auch in diversen Foren zu dem Thema, zitiert wurde.

In einem ersten Telefonat klärte mich Herr Kokot umfassend über die Problematik bei Provisionstarifen auf, warum diese nicht zielführend sind und was der Vorteil von Nettotarifen ist.

Nachdem ich diese Informationen erst mal sacken lassen konnte, entschied ich mich, für den Wechsel weg vom Provisionsprodukt hin zum Nettotarif. Herr Kokot hat sich umfassend für mich Zeit genommen, meine Fragen unkompliziert, leicht verständlich und schnell beantwortet. Auch war die Abwicklung einfach, da benötigte Unterschriften per Scan geleistet werden konnten. Das bestehende, bereits angesammelte Kapital wird einfach übertragen und liegt ohne weitere Gebühr nun in kostengünstigen ETFs die ich mir auch noch selbst aussuchen konnte. Für einen “Selbermacher” wie mich, genau das richtige Maß an Möglichkeit Einfluss zu nehmen. Bis jetzt kann ich den Service von Herrn Kokot uneingeschränkt weiterempfehlen und würde mich wieder so entscheiden.”

Philipp S. I Vertriebsleiter im Verlag, 11.06.2018